Bündnis 90/Die Grünen — Ortsverband Eggenstein-Leopoldshafen


Mobilität

Veranstaltung zur Moblität

Veranstaltung: Mobilität in Zeiten des Klimawandels - was heißt das für unsere Gemeinde?

Der OV Bündnis 90/Die Grünen Egg.-Leo. lädt zu einer Online-Diskussion über die Verkehrssituation in Eggenstein-Leopoldshafen ein.

Themen unter anderem sind, Verkehr im Neubaugebiet N5, Ausbau des ÖPNV, Radwege u.v.a.

Als Referent konnten wir Rimbert Schürmann gewinnen. Er ist beruflich mit Verkehrsplanung beschäftigt und hat viele Jahre die hiesige AG Verkehr geleitet.

Termin: Donnerstag, den 28.1.2021 um 19:00 Uhr.

Wenn Sie an der Veranstaltung online teilnehmen möchten, bitten wir um eine kurze E-Mail an info@gruene-egg-leo.de. dann senden wir Ihnen gerne den Teilnahme-Link zu.

Jede Zeit hat ihre Farbe. Und diese Farbe ist Grün

Bilder

Das war das Motto der 45. Bundesdelegiertenkonferenz, dem Grünen Parteitag, der vor drei Wochen fast komplett digital abgehalten wurde. 40 Jahre nach Gründung der Grünen Partei sollte der Parteitag als großes Fest stattfinden. Corona hat alles anders bestimmt. Und es geht auch digital. Einige von uns haben von Freitag bis Sonntag interessiert gelauscht. Was bedeutet das Gehörte für uns als Grüne Ortsgruppe und Gemeinderatsfraktion?

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 11. Dezember 2020, Amtsblatt

Landtagsabgeordnete zu einem kurzen Besuch in Eggenstein-Leopoldshafen

Stober, Schwarz und Spelman

Am vergangenen Donnerstag war die Landtagsabgeordnete der von Bündnis 90 / die Grünen, Andrea Schwarz zu Besuch in unserer Doppelgemeinde.

Bei der Unterredung mit Bürgermeister Bernd Stober und dem Grünen Gemeinderatsfraktionssprecher David Spelman-Kranich kamen verschiedene Themen zur Sprache . Ein Schwerpunkt war, wie zu erwarten, die Corona-Krise und wie die Gemeinde damit umgeht. So ist die Gemeinschaftsschule mit dem Lockdown in Frühjahr gut gerüstet fertig geworden, nicht zuletzt, weil die technische Ausrüstung der Schule einen reibungslosen Einstieg in das ‚Home Schooling‘ ermöglichte.

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. David Spelman-Kranich, 13. November 2020, Amtsblatt

Corona bringt Leo die LEA sofort

Das Land Baden-Württemberg wird das komplette mit Wohncontainern bebaute Areal „Am Schröcker Tor“ übernehmen und als Zweigstelle der Karlsruher Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) für Flüchtlinge und Asylbewerber betreiben. Das war die Kernaussage der Mitteilung, mit der Bürgermeister Stober in einer nichtöffentlichen Sitzung den Gemeinderat am Donnerstag, den 16.4. informierte. Ausführlich begründet und erläutert wurde diese Entscheidung von Vertreter*innen des Regierungspräsidiums und der Kreisverwaltung. Die jetzigen Wohncontainer sind Eigentum des Landkreises Karlsruhe und stehen auf landeseigenem Grund, daher hat die Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen in dieser Angelegenheit kein Mitspracherecht. Als Gegenleistung wird der Gemeinde eingeräumt, in Zukunft von der Zuweisung von Flüchtlingen zur Anschlussunterbringung abzusehen, zumindest, solange hier eine LEA besteht.

Diesen Artikel weiterlesen…

Ute Wiegel, 24.04.2020, Amtsblatt

Mitmachen am Umwelttag - die GRÜNEN sind dabei

Die Mitglieder der GRÜNEN Fraktion sind beim Umwelttag aktiv und in verschiedenen Projekten als Koordinatoren tätig. Ute Wiegel bietet unter dem Motto „Kleine Lebewelt ganz groß“ die Möglichkeit an, mit Hilfe von Stereomikroskopen die kleinen Lebewesen der Wiesen, der Laubstreu, im Kompost, im Boden oder aus dem Wasser unter Vergrößerung genauer kennenzulernen. Diese Aktion findet von 9-13 Uhr im Alten Rathaus in der Leopoldstraße 40 statt. An diesem Standort finden noch weitere Aktionen statt, wie das Reparatur-Café, der Bienenmaltisch der Leobande und Infostände zum Tauschring und der SoLaWi. Außerdem wird im Außenbereich das Schwalbenhaus aufgestellt.

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 06.03.2020, Amtsblatt

Insektensterben - juckt uns das?

Insekten

In seinem Vortrag zum Thema Insektensterben hat Dr. Manfred Verhaagh sachlich wissenschaftlich die Fakten vorgestellt, die deutlich machen, dass es kurz vor 12 Uhr ist und dringend etwas unternommen werden muss. Per Definition sind Insekten meist geflügelte kleine Tiere, deren Körper meist deutlich in Kopf, Brust und Hinterleib gegliedert sind und die drei Paar gegliederte Beine haben. Sie sind die artenreichste Klasse der Tiere überhaupt und erfüllen zahlreiche Leistungen in den Ökosystemen, aber auch für uns Menschen wie Bestäubung oder Abbau organischer Substanzen. Aber es werden immer weniger. Vor allem die extremen Spezialisten sterben aus, da ihre Lebensräume verloren gehen. Die vorliegenden Untersuchungen liefern erschreckende Zahlen.

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 1.02.2020, Amtsblatt

Mitarbeit am Grünen Grundsatzprogramm

Am Samstag, den 18. Januar fand in Mannheim eine große Regionalkonferenz mit der Bundesvorsitzenden Annalena Baerbock und dem Politischen Bundesgeschäftsführer Michael Kellner zum Grünen Grundsatzprogramm statt. Gemeinsam mit Grünen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wurde der Zwischenbericht zum Grundsatzprogramm „Veränderung in Zuversicht“ diskutiert. Kristina Schnell, Ute Wiegel und David Spelman-Kranich waren dabei und nahmen an verschiedenen Diskussionen und Workshops teil.

Drei Grüne in Mannheim

Kristina Schnell, Ute Wiegel und David Spelman-Kranich auf der Regionalkonferenz in Mannheim

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 24.01.2020, Amtsblatt

Insektensterben - juckt uns das?

Insekten

Vortrag von Dr. Manfred Verhaagh, Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe Mittwoch, 22. Januar 2020, 19.00 Uhr, im Gemeindesaal der ev. Kirche Leopoldshafen

Der Rückgang der Insekten hat in Deutschland bedrohliche Ausmaße angenommen und ist inzwischen Gegenstand gesellschaftlicher und politischer Debatten. Aber leben wir nicht auch gut ohne die vielen Krabbeltiere und Brummer? Der Leiter der Insektenkunde am Naturkundemuseum Karlsruhe gibt einen Überblick über die wissenschaftlichen Daten zum Rückgang, über mögliche Ursachen und zeigt auf, was für Folgen ein weiterer Niedergang der Insektenfauna für die Ökosysteme, aber auch für uns haben kann. Der Vortrag gibt auch Empfehlungen, wie der Rückgang durch politische Maßnahmen und individuelles Handeln gestoppt werden kann.

Mit diesem Vortrag setzen wir unsere Vortragsreihe „Natur und Mensch“ fort, die wir im letzten Jahr begonnen haben. Wir wünschen Ihnen noch alles Gute für das neue Jahr und freuen uns auf Ihren Besuch zum Vortrag und Ihre Diskussionsbeiträge.

Ihre Grünen im Gemeinderat Ute Wiegel, Pia Lipp, Kristina Schnell und David Spelman-Kranich

Erfolgreiches Jahr 2019

Nun geht das Jahr zu Ende, in dem wir Dank Ihrer Unterstützung bei der Gemeinderatswahl nun mit vier Personen in der Grünen Fraktion im Gemeinderat vertreten sind. Wir stellen uns dieser Verantwortung und nehmen unsere Aufgabe sehr ernst. Wir setzen uns für eine gesunde Umwelt in unserer Gemeinde ein.

Mit unserer Veranstaltungsreihe „Natur und Mensch“ sprechen wir Themen an, die uns alle bewegen. Themen wie „Landwirtschaft und Artenschutz – passt das zusammen?“, „Umweltauswirkungen der Schnakenbekämpfung“ und „Biodiversität – Was ist das?“ wurden im Rahmen einer Radtour und zwei Vorträgen vorgestellt und anschließend rege diskutiert. Im neuen Jahr wird die Reihe fortgesetzt. Am 22. Januar 2020 gibt es einen Vortrag zum Thema „Insektensterben - juckt uns das?" von Dr. Manfred Verhaag. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Das neue Jahr wird mit den Haushaltsberatungen beginnen. Alle Fraktionen hatten die Gelegenheit, Anträge zum Haushalt einzubringen. Wir haben u.a. nochmals das Thema E-Mobilität aufgegriffen und beantragt, dass 20 öffentliche Ladesäulen installiert werden. Außerdem soll geprüft werden, welche öffentlichen und privaten Lademöglichkeiten hier in unserer Gemeinde bestehen.

Bevor wir in die Diskussionen einsteigen, wünschen wir Ihnen allen ein friedliches Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage im Kreise der Familien und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Pia Lipp, David Spelman-Kranich und die Fraktionskolleginnen Ute Wiegel und Kristina Schnell

Neue Denkanstöße für den Einsatz von Bti im Auwald am Oberrhein

Schnake

Bild von Mark Minge

Voll besetzt war der Saal im evangelischen Gemeindehaus Leopoldshafen, als der Umwelttoxikologe Dr. Carsten Brühl von der Universität Koblenz-Landau seine Forschungsergebnisse zu den direkten und indirekten Auswirkungen des Einsatzes von Bti (Bacillus thuringiensis israelensis) in den Auwäldern am Oberrhein vorstellte. Bei diesen Gebieten handelt es sich um „Hotspots“ der Biodiversität von internationaler Bedeutung, vergleichbar mit den Everglades in Florida oder der Camargue in Südfrankreich.

Diesen Artikel weiterlesen…

Ute Wiegel, 22. November 2019, Amtsblatt