Bündnis 90/Die Grünen — Ortsverband Eggenstein-Leopoldshafen


Wohin mit abgelegter Kleidung?

Eine sudanesische Hauswirtschaftslehrerin steht vor einem Container für Altkleider, auf dem ein lachendes Kind um Kleiderspenden bittet. „Genau diese Spenden sind es, die unseren Schneiderinnen und Schneidern das Überleben unmöglich machen“, sagt die Sudanesin betrübt. Jahrelang haben wir Frauen und Männer im Schneiderhandwerk mit Unterstützung der deutschen Entwicklungshilfe ausgebildet und ihnen Nähmaschinen zur Verfügung gestellt. Doch die importierten Altkleider haben den einheimischen Markt erstickt, weil sie billiger sind und teilweise eine höhere Qualität haben. Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung hat gezeigt, dass in Ghana der Import von Altkleidern die heimische Industrie zerstört hat und zwischen 1977 und 2000 über 20.000 Menschen ihre Arbeit im Textilsektor verloren haben. 2015 hatten sich mehrere ostafrikanische Länder vorgenommen, ab 2019 keine getragenen Klamotten mehr ins Land zu lassen. Aber außer Ruanda sind alle unter dem Druck der amerikanischen Alttextilhändler und deren Präsidenten eingeknickt.

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 8. Februar 2019 , Amtsblatt

Vermeidung von Plastik

Am vergangenen Freitag nahmen wir an der Veranstaltung der Stadt-Grünen zum Thema Plastik teil. Anton Hofreiter, Fraktionssprecher der Grünen im Bundestag war nach Karlsruhe gekommen und hat zuerst den Laden „UNVERPACKT“ besucht und anschließend in der Walhalla einen sehr guten Vortrag über Plastik gehalten. Er sagte ganz klar: „Dinge, die unsere Lebensgrundlage zerstören, gehören verboten!“ Die GRÜNEN fordern die Bundesregierung auf, einen umfassenden Aktionsplan gegen Plastikmüll vorzulegen. Darin muss klar aufgezeigt werden, wie Plastik vermieden, Mehrweg gestärkt und das Recycling-System verbessert werden kann.

Ein erster Schritt ist sicher das Verbot von Einwegprodukten, das EU-weit diskutiert wird. Die Auswahl der Wegwerfprodukte aus Plastik ist nicht willkürlich, sondern orientiert sich an der Untersuchung von Anschwemmplastik an verschiedenen Stränden und den dort am häufigsten gefundenen Produkten, wie z.B. Strohhalme, Rührstäbchen, Wattestäbchen. Prinzipiell könnten solche Produkte aus verrottbarem Material hergestellt werden.

Wollen Sie mit uns darüber diskutieren? Unser nächstes öffentliche Treffen findet am 8.11.2018 ab 19:30 Uhr im Apollon in Eggenstein statt.

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 2. November 2018, Amtsblatt

Einsatz von Glyphosat sehr gering

Aufgrund unseres Antrages wurde das Thema "Glyphosat" im Gemeinderat behandelt. Die Gemeindeverwaltung teilte mit, dass auf gemeindeeigenen Flächen schon seit Jahren keine glyphosathaltigen Mittel mehr eingesetzt werden. Auf befestigten Flächen darf Glyphosat ohnehin nicht ausgebracht werden. Der einzige bekannte Einsatz sei im Gemeindewald zur Bekämpfung des Neophyten Staudenknöterich, wobei die Einsatzmengen sehr gering sind. Auch die Landwirte bestätigen, dass sich ihr Einsatz auf ganz wenige Anwendungsfälle beschränkt und mit großer Sorgfalt gehandhabt wird. Auf keinen Fall wird es direkt auf die Frucht aufgebracht, wie dies in manchen anderen Regionen zur Trocknung des Getreides (Siccation) erfolgt.

Unser Antrag, den Einsatz von Glyphosat komplett zu verbieten, wurde leider nicht umgesetzt. Aber das Thema wurde ausführlich diskutiert und danach mehrheitlich abgelehnt.

Rechtlich ist Einsatz von Glyphosat noch bis 2022 erlaubt, die Pachtverträge stehen erst wieder 2026 zur Diskussion. Privatleuten können Glyphosat ohnehin nicht kaufen.

Auf unserer Gemarkung ist der Einsatz von Glyphosat daher überschaubar.

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 12. Oktober 2018 , Amtsblatt

Antrag zu Glyphosat

Antrag auf Empfehlung für den Verzicht des Einsatzes von Glyphosat

Im Juli haben wir einen Antrag bei der Gemeindeverwaltung eingereicht, in dem wir wünschen, dass auf den Einsatz von Glyphosat im Gemeindegebiet verzichtet wird. Wir begründen diesen Antrag damit, dass Glyphosat ein Totalherbizid ist, das zum Unterbinden von Beikräutern in der Landwirtschaft und bei den Kleingärtnern zum Einsatz kommt. Auf befestigten Flächen gilt bereits das Verbot der Anwendung glyphosathaltiger Mittel. Glyphosat stand bereits kurz vor einem Marktverbot. Allerdings wurde die Zulassung durch eine knappe Abstimmung nochmals verlängert. Die Sorgen der Bevölkerung in dieser Thematik sind damit nicht ausgeräumt. In vielen Berichten werden die möglichen negativen Auswirkungen des Herbizideinsatzes auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt beschrieben. Die lange propagierte Ungefährlichkeit von Glyphosat wird durch aktuelle Studien und Bewertungen immer mehr in Frage gestellt.

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 29. September 2018 , Amtsblatt

4. Karlsruher Atomtage

Atomtage Plakat

die Macht der Atomkraft - in Deutschland mit dem Atomausstieg doch eigentlich bezwungen und doch ungebrochen?

Mehr Details auf Atomtage.de .

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. David Spelman-Kranich, 7. September 2018 , Amtsblatt

Einladung

Altes Plakat

Dieses Jahr gibt es den Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen Eggenstein-Leopoldshafen seit 20 Jahren. Wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Wir laden Mitglieder, Freunde und Besucher herzlich ein, dieses Jubiläum mit uns zu feiern:

Am 29. September 2018, 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr auf dem Gelände des Jugendhauses Eggenstein, Sportplatzweg, Eggenstein (neben der Gemeinschaftsschule).

Für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen sowie Flammkuchen ist gesorgt. Ein Karussell und eine Kinderschminkstation stehen für die Kleinen bereit. Ab 18:00 Uhr wird uns die Band „Like Elvis“ unterhalten. Wir freuen uns über zahlreiche Gäste und gutes Wetter.

Für den Ortsverband Bündnis90/Die Grünen - David Spelman-Kranich

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 31. August 2018 , Amtsblatt

Sommer - Sonne - Hitze - öffentliche Sitzung

Unsere Treffen finden immer abwechselnd in Eggenstein bzw. Leopoldshafen statt. Zu unserer nächsten öffentlichen Sitzung treffen wir uns am kommenden Donnerstag, den 9.8.2018 um 20 Uhr beim Andreasbräu. Es gibt einige Punkte zu besprechen. Die Gemeinderatstätigkeit ist am vergangenen Dienstag in die Sommerpause gegangen. Zur Umsetzung des Neubaugebietes N5 müssen wir uns nun konkretere Gedanken machen, da der Erschließungsträger bald seine Arbeit aufnehmen wird. Der Termin für die Kommunalwahlen im nächsten Jahr steht inzwischen fest (26. Mai 2019). Nun heißt es, Vorbereitungen zu treffen, Listenplätze zu belegen, Strategien auszuarbeiten. Doch zunächst wollen wir den Sommer genießen. Ein Fest anlässlich des 20-jährigen Bestehens unseres Ortsverbandes ist in Planung. Im, am, um das Jugendhaus soll am Samstag, den 29. September gefeiert werden. Genaueres wird zu gegebener Zeit mitgeteilt. Gerne können Sie uns am Donnerstag Gesellschaft leisten und mit diskutieren.

Ihre Gemeinderäte Pia Lipp, Kristina Schnell, David Spelman-Kranich

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 3. August 2018, Amtsblatt

Ankündigung: Bauernmarkt 2018

Am 23. Juni 2018 findet wieder ein Bauernmarkt auf dem Marktplatz am Blauen Haus (Donauring) statt. Seit 2013 organisieren wir einmal jährlich gemeinsam mit dem BUND Ortsverband Eggenstein-Leopoldshafen/Hardt einen solchen Markt, auf dem regionale Vermarkter regionale Produkte anbieten. Auf dem Marktplatz, der sich als Treffpunkt für Alt und Jung anbietet, werden selbst erzeugte Waren angeboten. Viele Produkte von Backwaren über Eier und Honig bis zu frischem Obst und Gemüse stehen für die Marktbesucher zum Kauf bereit.

Bauernmarkt Stand der Grünen beim Bauernmarkt 2017

Für Bündnis 90 / Die GRÜNEN - Pia Lipp

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 11. Mai 2018, Amtsblatt

Was ist an diesem Bild ungewöhnlich?

Spoecker Weg

Ist es Ihnen aufgefallen? - Die Autos auf der Straße fehlen!

Dieses Bild entstand am Faschingsdienstagmorgen vor dem Umzug. Rechts auf der Seite des Spöcker Wegs galt absolutes Parkverbot, um eine zügige Durchfahrt zu ermöglichen.

Nun bleibt die Frage, wo haben die Bewohner ihre Autos abgestellt und könnte das nicht immer so sein? Wäre das nicht ein guter Schritt in die gewünschte Richtung, um der Parkproblematik in unserer Gemeinde zu begegnen?

Vielleicht finden wir ja bis zum nächsten Fasching eine gute Lösung, eher nicht. Dennoch würden wir uns freuen, wenn mehr Straßen unserer Gemeinde ähnlich abgebildet werden wie der Spöcker Weg am Faschingsdienstagmorgen. Und wenn die Autos doch in der Straße geparkt werden müssen, dann bitte nicht auf dem Gehweg!

David Spelman-Kranich, Pia Lipp und Kristina Schnell

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. David Spelman-Kranich, 23. Februar 2018, Amtsblatt

Rückblick 2017 beim Neujahrsempfang der Kreis GRÜNEN

„Von alleine wird sich nichts verändern. Da musst du schon selbst was tun! Politik braucht Strategie“ so waren die Worte unseres Verkehrsministers Winfried Herrmann, aus der Landesregierung, von den Grünen liebevoll „Winne“ genannt. Er war Festredner auf dem Neujahrsempfang des Kreisverbands Karlsruhe-Land BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, der dieses Jahr vom Ortsverband der Grünen in Bretten ausgerichtet wurde. Zur Einführung und Begrüßung hielt Dr. David Spelman-Kranich eine Rede, in der er das vergangene Jahr kurz Revue passieren ließ:

Einige Sprecher Neujahrsempfang

David Spelman-Kranich | Andrea Schwarz | Winfried Herrmann

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 19. Januar 2018, Amtsblatt