Bündnis 90/Die Grünen — Ortsverband Eggenstein-Leopoldshafen


Infostand am Rhein

Bedingt durch Restriktionen der Gemeindeverwaltung konnte dieser Artikel im Amtsblatt nicht veröffentlicht werden

Am letzten Sonntag haben wir vom Ortsverband uns zusammen mit unserem Bundestagskandidat Pascal Haggenmüller am Rheinfähre in Leopoldshafen aufgestellt und mit Passanten diskutiert.

Wacht am Rhein

Falls Sie uns verpasst haben, sind wir am kommenden Sonntag, den 17. September, ab 14.00 Uhr wieder vor Ort – am Rheinfähre vor der Töpferei Gila Borcherding.

Siehe auch 10 Punkte für grünes Regieren

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. David Spelman-Kranich, 15. September 2017, Amtsblatt

Rückblick auf unsere Radtour am 19.08.2017

Bedingt durch Restriktionen der Gemeindeverwaltung konnte dieser Arteikel im Amtsblatt nicht veröffentlicht werden

An einem sonnigen Samstagnachmittag trafen wir uns im Bürgerpark und starteten in Richtung Auwald. Mit dabei war unser Bundestagskandidat Pascal Haggenmüller, der sich ein Bild von unserer schönen Gemeinde machen wollte. Die Mitglieder des Eggenstein-Leopoldshafener Ortsverbands waren vertreten und weitere interessierte Bürger und Bürgerinnen. Entlang des von der AG Umwelt ausgewiesenen Auenpfades fuhren wir Richtung Belle und umrundeten auf dem Rückweg den Eggensteiner Baggersee. Der Abschluss mit guten Diskussionen fand im Andreasbräu bei Bier und leckerem Essen statt.

Radtour

Cem ist weg! Pascal wurde umgelegt! Plakatständer wurden beschädigt!

Es ist doch sehr traurig, dass manche Mitbürger die Arbeit anderer Mitbürger nicht wertschätzen. Wir haben in den letzten Wochen Plakatständer aufgestellt und Plakate aufgehängt. Wir wollten unsere Gemeinde ein bisschen GRÜNER machen. Letzten Freitagabend oder Nacht wurden einige davon abgerissen, der Draht wurde abgezwickt und die Plakatständer umgeworfen. Ein Plakatständer wurde sogar ganz entfernt. Das ist Sachbeschädigung und Diebstahl. Eine Strafanzeige wurde gestellt. Unsere Plakatständer sind zum Glück stabil und konnten zum größten Teil wieder aufgestellt werden. Wenn jemand mit der Grünen Politik nicht einverstanden ist, kann sie/er gerne mit uns diskutieren. Wir bieten immer wieder Gelegenheit dazu. Zum Beispiel am 10. und am 17. September 2017 jeweils von 14-18 Uhr unten am Rhein an der Fähre vor der Töpferei von Gila Borcherding.

David Spelman-Kranich, Kristina Schnell, Pia Lipp

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 8. September 2017, Amtsblatt

Fördern was sauber antreibt!

Einladung zur öffentlichen Sitzung am 16.8.2017

Wieso, weshalb, darum. 10 Gründe für GRÜN. Wollen Sie mit uns diskutieren? Dann kommen Sie doch zur nächsten öffentlichen Sitzung des GRÜNEN Ortsverbands um 19 Uhr ins Apollon nach Eggenstein. Das Bundestagswahlprogramm liefert jede Menge Diskussionsgrundlage. Allein die 3 ersten der 10 wichtigsten Punkte betreffen genau die gerade im Fokus stehenden Themen, wie Diesel-Skandal und Pestizide in Eiern. Die GRÜNEN wollen den Klimaschutz voranbringen, die E-Mobilität fördern und die Landwirtschaft nachhaltig machen.

Pascal Haggenmüller

Unser Bundestagskandidat Pascal Haggenmüller sagt dazu:

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 11.August 2017, Amtsblatt

Termine bis zur Bundestagswahl

Auch wenn viele in die wohlverdienten Ferien gefahren sind, bieten wir einige interessante Termine in der nächsten Zeit:

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. David Spelman-Kranich, 4.August 2017, Amtsblatt

Karlsruher Atomtage

Zwischen dem 6. und dem 8. Juli fanden die 3. Karlsruher Atomtage statt. Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl, die auch die atompolitische Sprecherin der Fraktion ist, lud dazu ein.

Atomtage 2017

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. David Spelman-Kranich, 21.Juli 2017, Amtsblatt

Das Konzept des Bauernmarkts hat sich bewährt

Trotz hochsommerlichen Temperaturen fanden viele Besucher den Weg zum Bauernmarkt am Blauen Haus, den wir gemeinsam mit dem BUND Ortsverband Eggenstein-Leopoldshafen/Hardt organisiert haben. Er fand bereits zum fünften Mal statt und war somit auch eine besondere Veranstaltung mit einigen Highlights.

Bauernmarkt 2017

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 17.Juli 2017, Amtsblatt

Bericht aus Berlin - vom Bundesparteitag der Grünen

Yong, David; Pascal

Die Delegierten des Kreisverbandes Karlsruhe-Land, David Spelman-Kranich, Pascal Haggenmüller und Yong Chung

Der Parteitag oder Bundesdelegiertenkonferenz - wie die Grünen so was nennen - fand letztes Wochenende im Berliner Velodrom statt. Ich war zu ersten Mal bei einer solchen Veranstaltung dabei.

Hierbei wurde das Programm für die kommende Bundestagswahl finalisiert. Der Bundesvorstand hat einen ersten Entwurf erstellt. Es galt diesen zu besprechen und beschließen. Hierzu gab es über 2000 Änderungsanträge, die abgearbeitet werden mussten. Erfreulicherweise mussten nicht die Delegierten diese Anträge durcharbeiten, sondern eine Kommission hat die Vorarbeit gemacht. Änderungen wurden übernommen oder in Kleinarbeit zwischen Antragsteller und Bundesvorstand ein Kompromiss gefunden. Strittige Punkte wurden dem Plenum zur Entscheidung vorgelegt. Erfreulicherweise lief dieser Prozess relativ harmonisch, was bei Grünen Parteitagen bekanntermaßen nicht immer der Fall war.

Hier die Berichterstattung der Bundespartei

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. David Spelman-Kranich, 23.Juni 2017, Amtsblatt

Grüne demonstrieren gegen rechtes Gedankengut und für eine offene Gesellschaft.

Am 3. Juni zeigte die Zivilgesellschaft in und um Karlsruhe, was sie von Hetze, Rassismus und Ausgrenzung hält. Mit dabei waren dutzende Grüne aus dem Karlsruhe Umland.

In Kleingruppen reisten die verschiedenen Ortsverbände von Bündnis90/ Die Grünen am Morgen bereits an, um sich an verschiedenen Stellen zu Mahnwachen zu treffen. Die Ortsverbände aus Bruchsal, Eggenstein-Leopoldshafen, Rheinstetten und Kraichtal wurden begleitet von den Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Bretten, Andrea Schwarz und dem grünen Bundestagskandidaten für Karlsruhe-Land, Pascal Haggenmüller.

„Wir stehen heute hier, um dem Aufmarsch der Rechten in Durlach deutlich zu zeigen, dass ihre Ideologie von der breiten Masse der Zivilgesellschaft nicht getragen wird“, so Andrea Schwarz. Die Grünen schlossen sich einem Bündnis von über 100 Organisationen, Vereinen und Parteien an, die gegen die rechte Vereinigung „Tag der deutschen Zukunft“ mobilisierten. „Wir sind heute aus allen Ecken des Landkreises gekommen und gemeinsam ein Zeichen zu setzen. Als Mitglied des Innenausschusses weiß ich genau, dass rechtes Gedankengut Grundlage für viele Gewalttaten in diesem Land sind, nicht erst seit den Verbrechen der NSU,“ so Andrea Schwarz. Dass über 3.000 Menschen allein in Durlach gezeigt haben, dass sie kein Zurück in Rassenideologie und Faschismus wollen, stimmt Schwarz auch zuversichtlich, dass das Klima in und zwischen den europäischen Staaten sich wieder bessere.

Renate; Andrea, David; Pascal

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. David Spelman-Kranich, 9.Juni 2017, Amtsblatt

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp

Mit diesem Statement begann der Informations- und Diskussionsabend mit den grünen Abgeordneten Andrea Schwarz MdL und Christian Kühn MdB, die auf Einladung des Ortsverbands Bündnis 90/Die Grünen nach Leopoldshafen gekommen sind. Die Gründe für den Mangel an bezahlbarem Wohnraum sind vielseitig: Es wird mit Wohnraum spekuliert, es gibt keine Mietpreisbindung, öffentliche Wohnungsbestände werden verkauft, die Menschen ziehen in die Städte, die Mieten explodieren.

Redner

Kühn MdB, Andrea Schwarz MdL und David Spelman-Kranich, Vorsitzender des Ortsverbands

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. David Spelman-Kranich, 3. März 2017, Amtsblatt

Haushaltsreden

Närrische und kritische Gedanken zum Haushalt

Haushaltsreden sind tabu, da hört ja eh kaum einer zu.

Also wird jetzt nur geschrieben, über das, was wir so trieben im Gemeinderat im Jahr, das ist traurig aber wahr.

Wieder lässt sich Geld verschieben, von der Verwaltung zum Vermögen. Trotz der vielen teuren Sachen, die wir hier seit Jahren machen, werden die Rücklagen immer mehr, das wundert uns natürlich sehr. Gemeinschaftsschule und Kindergarten lassen hohe Kosten erwarten, und die Anschlussunterbringung auch, leert der Haushaltskasse Bauch.

Spekulieren kann man schwer, wann das Geld uns reicht nicht mehr. Weist uns das Land immer weniger zu, erreicht uns das Problem im Nu. Jedoch sind Sparmaßnahmen überall, auch nicht sinnvoll in jedem Fall. Das Konzept zum Straßenverkehr muss so schnell wie möglich her.

Das Konzept zum Straßenverkehr muss so schnell wie möglich her. Denn das Baugescheh‘n wird immer doller, und unsere Straßen immer voller. Das Thema Stellplätze wird oft heiß diskutiert, aber im AUT bei §34/36 BauGB stets ignoriert. Auch wenn es stimmt mit der Platzanzahl, wird das Parken dort oft zur Qual, mit den PKWs, den großen, parkt man leichter auf den Straßen, oder gar auf den Gehwegen, denn die sind ja nah gelegen. Warum sollt man’s auch vermeiden, keiner kommt, um‘s anzuzeigen. Die Verwaltung muss was ändern, denn sonst müssen wir mehr stänkern. Auch die Hallen-Nutzungsgebühren müssen bald zur Kostendeckung führen, denn es kann doch wohl nicht sein, dass die Gemeinde das meiste zahlt allein. Anders ist’s bei der Betreuung, Kleinkinder sind nun mal teuer.

Aber wichtig und wunderbar, also zählt hier der Sozialaspekt, das ist klar. Zu hoch dürfen die Kosten nicht sein, aber gerecht und angepasst müssen sie sein. Spannend wird‘s auch noch beim Strom, hörten Sie auch schon davon? Gegen den Strom, nein, gegen die Masten, würden viele sogar fasten, denn wer will schon mehr Bestrahlung, dann schon lieber mehr Bezahlung, dafür, dass die Masten weichen, und die alte Trasse streichen. Ob die neue Trasse geht, prüft TransnetBW konkret.

Was das für uns für Folgen hat, steht auf einem andern Blatt. Deshalb müssen wir noch warten, bis ein Ergebnis wir erhalten.

Der Einzug der Flüchtlinge steht bevor: in Kruppstraße und dem Schröcker Tor. Beide AUs bieten heute, Platz für insgesamt mehr als150 Leute. Auf die neuen Bürger sind wir sehr gespannt, mal sehn wie viele und aus welchem Land?

Nach vielen Diskussionen ist es geschafft, der Haushalt 2017 ist nun eingebracht. Alle Zahlen sind nun abgenickt, und es wird jetzt in die Zukunft geblickt. Die geplanten Arbeiten sind schon in vollem Gang, denn das Jahr läuft ja schon 2 Monate lang.

Über die wichtigen Dinge werden wir berichten, hier im Amtsblatt mit immer neuen Geschichten, und vielleicht auch mit beknackten, ganz alternativen Fakten.Was war zum Beispiel dieser Witz, als in die Ampel schlug der Blitz? Der Verkehr wurde zu 'ner großen Plage und das für mehr als 70 Tage, rein zu fahren oder raus, nach Leopoldshafen, welch ein Graus. So ganz vorbei ist es noch nicht, zu lange brennt das rote Licht, bis Schröcker dürfen aus dem Ort, da braucht's von oben noch ein deutliches Wort.

Viel länger darf mein Text nicht sein, also halt ich jetzt damit ein.

Für Bündnis 90 / Die Grünen, Dr. Pia Lipp

Unser Haushaltsrede, die im Amtsblatt erschienen ist, finden Sie hier

Diesen Artikel weiterlesen…

Dr. Pia Lipp (pia.lipp [klammeraffe] gruene-egg-leo [punkt] de), 24. Februar 2017, Amtsblatt